Ein paar Zeilen über mich

Ich war schon immer ein Bewegungsmensch. Stillsitzen musste ich lernen - lerne ich noch immer. Meine erste Yogaklasse besuchte ich im Jahr 2000 während meines Architekturstudiums in Chicago. Seither mache ich Yoga, mal mehr, mal weniger, aber immer wieder. Über die Jahre habe ich viele Yoga-Stile ausprobiert und praktiziert.  Yoga war für mich schon immer Ausgleich, Ausgleich zum Sport, aber auch körperlicher und geistiger Ausgleich. Dennoch suchte ich irgendwie immer noch etwas mehr, bis ich schliesslich vor ca. 8 Jahren meine Leidenschaft, das Hot Yoga entdeckte.  

In der Hot Yoga Klasse kann ich schwitzen, Muskeln aufbauen, bin flexibler und dehnbarer, übe meine Balance und meine Geduld mit mir selber, ich kann mich vergessen, mich auspowern und jedesmal fühle ich mich danach einfach besser. Und dieses Feeling will ich mit dir teilen – darum bin ich Yogalehrerin geworden.

Ich habe meine Hot Yoga-Lehrerinnen Ausbildung im Frühling 2018 in Kalifornien abgeschlossen und bin nun Yoga Alliance 200 RYT zertifiziert.  Aus Leidenschaft bilde ich mich laufend weiter aus, denn Yoga ist ein immer weiterführender Weg, und Yogalehrerin-Sein ebenso.  Mich begeistern die Veränderungen, die mit einer regelmäßigen Yogapraxis einhergehen: Je mehr Yoga Du praktizierst, umso mehr kommen geistige und körperliche Stärke, Flexibilität und Balance in Einklang.

In meinem Hauptberuf als Architektin bin ich hautsächlich im Büro und sitze am Computer – Kopfarbeit - dazu brauche ich den Ausgleich den mir das Hot Yoga bringt. Aber auch draussen an der frischen Luft bin ich liebend gern, beim Biken, Rennen, Snowboarden, Schwimmen, Wandern oder einfach nur Geniessen oder ein paar Yoga-Asanas praktizieren.

Hot Yoga hilft dem Wohlbefinden, man fühlt sich gut. Das möcht ich an meine Mitmenschen weitergeben, meinen Teil dazu beitragen, dass es uns allen gut geht. Denn wenn es den Menschen gut geht, geht es auch unserer Welt gut.

                                                                                                                                            Namaste, Sabine




HOT YOGA 4 U  heisst nicht nur Heisses Yoga Für Dich, die 4 Us stehen auch für den vierfachen Pfad zu Yoga: Unschuld, Uneigennützigkeit, Ueberlegung und Ueberzeugung